Logo des Stuttgarter Barockorchesters il Gusto Barocco

Il Gusto Baroccos „Flavio Crispo“

In Allgemeine Beispiele by Thomas Kraut

Das mittlerweile weit über die Grenzen Stuttgarts hinaus bekannte Barockorchester hatte sich mit dem „Barocktriathlon“ eine Musikaufführungsreihe vorgenommen, die über 3 Jahre hinweg veranstaltet wurde.

Aber auch Ars Cordis hat sich über diesen Zeitraum mit grafisch-konzeptioneller Begleitung erfolgreich eingebracht! Vorab jedoch war es wichtig, eine Gestaltung zu finden, die sich so nachhaltig wie möglich über diesen langen Zeitraum in Erinnerung behält. Vorankündigungen, Einladungen, Veranstaltungsplakate für den öffentlichen Raum, Programmhefte, etc. alles ist auf schnelle Wiedererkennbarkeit ausgerichtet. Auch deshalb sind alle 3 Komponistenabbildungen mit einem auffälligen, groben Farbpunkteraster belegt.
Händel 2014, Bach 2015 und Vivaldi 2016. Diese, teilweise in weit auseinanderliegenden Epochen gemalten Portraits, wurden mittels „Farb-Raster-Filter“ eine vereinheitlichende Bildsprache mitgegeben. Zusätzlich war allen Drei gemeinsam: der schwarze Hintergrund. Das durchgehende Erkennungsmerkmal eines der bekanntesten Malers des Frühbarock ist: Michelangelo Caravaggio.
Mit diesem Stil, den Hintergrund dunkel, finster auszugestalten konnte der Plakatreihe nochmals der Flair dieser Epoche eingehaucht werden. Wir sind gespannt, bei welchen Projekten wir in Zukunft Il Gusto Barocco unterstützen dürfen.